HBD’s® EquiGlyk Pferdemüsli

29,99 €*

Inhalt: 15 Kilogramm (2,00 €* / 1 Kilogramm)

Sofort verfügbar, Lieferzeit 2-5 Tage

Artikelnummer: 113293
Produktinformationen "HBD’s® EquiGlyk Pferdemüsli"

Das innovative Strukturmüsli

für alle Pferde mit geringem bis mittlerem Energiebedarf
frei von Zuckerzusätzen, ohne glykämische Getreidestärke (enthält nahezu ausschließlich resistente Stärke), frei von Kräutern und Synthetika

HBD’s® EquiGlyk ist ein völlig neuartig hergestelltes Strukturmüsli. Es hat einen geringen bis mittleren Energiegehalt für Pferde, die nur leichte bis mittlere Arbeit verrichten. Das Müsli ist insbesondere auch sehr gut für stoffwechselkranke Pferde geeignet, da es kaum glykämisch wirksame (dünndarmgängige Stärke) enthält.

Der geringe Stärkegehalt aus der Hirse wird durch Vorkeimung des Getreides nahezu vollständig in resistente Stärke umgewandelt. Resistente Stärke wird nicht im Dünndarm resorbiert, sondern mittels Fermentation durch Darmmikroben im Dickdarm abgebaut. Dies stellt dem Körper längerfristig Energie zur Verfügung. Es gibt keine Blutzuckerspitzen. Stattdessen werden kurzkettige Fettsäuren wie Butyrat und Propionat erzeugt, die als Hauptenergiequelle für die Schleimhautzellen der Dickdarmschleimhaut dienen. Resistente Stärke kann man also auch als Schleimhautschutz bezeichnen, da die Schleimhautzellen sich dann schneller regenerieren können, wenn sie gut mit Nahrung versorgt werden.

Resistente Stärke kann die Schleimhäute im Dickdarm schützen.

Auch der minimale Zuckergehalt aus den Karotten wird durch Lactofermentation entfernt, bzw. in resistente Stärke umgewandelt. Resistente Stärke ist also ein Präbiotikum (Futter für gesunde Darmkeime) und stärkt das Darmmikrobiom.

Die fermentierten Möhren werden zusammen mit den Getreideflocken verarbeitet. So entsteht ein ballaststoffreiches Futter, das die Darmflora unterstützt und die Abwehrkräfte des Pferdes durch das antioxidative Potential der enthaltenen Carotinoide stärkt. Möhren sind reich an Ballaststoffen, Carotinoiden, B-Vitaminen und Polyphenolen. Durch die Fermentation mit Milchsäurebakterien wird ein enormes, gesundheitliches Potential geschaffen. Die fermentierte Möhre ist der rohen Karotte in Ihrer ernährungsphysiologischen Wirkung deutlich überlegen.

Nutzen des Verfahrens Lactofermentation:

  • Positiver Einfluss auf den Geschmack
  • Reduktion des glykämischen Index der Möhren durch: Abbau des Zuckers in der Möhre

Konservierung des Futters durch die entstehende Milchsäure

Folgende Einsatzgebiete sind zu nennen:

  • Pferde mit geringem oder mittlerem Energiebedarf
  • Freizeitpferde
  • Pferde, die krankheitsbedingt wenig tun dürfen
  • Pferde mit Stoffwechselproblemen

Inhalt in kg: 15 kg
Schlagwörter: Darm, Diätetisches Ergänzungsfutter, Grundfutter, Magen, Stoffwechsel, Verdauung