IMO: HUFREHEPONY MIT KPU

Vor einem Jahr bekam mein Pony Hufrehe. Ausser Borrelien fand der Tierarzt keine Ursache für die Rehe. So wurde sie mit Antibiotika behandelt. Leider wurde die Rehe immer schlimmer und ich war kurz davor, sie von ihren Schmerzen zu erlösen. Da kam mir das Buch “Pferdegesundheit” von Ingolf Bender und Dr. Maria Ritter in die Hände. Ich laß von der KPU, machte sofort den Test, welcher hochgradig positiv war. So nahm ich Kontakt mit Frau Dr. Ritter auf. Sie empfahl mir die Mineralien und das Futter der Firma Beifuß. Seit Mai letzten Jahres bekommt mein Pony nun dieses Futter und wird zusäzlich auf KPU behandelt. Es geht ihr von Tag zu Tag besser, die Hufe wachsen gesund nach und ich bin überglücklich, dass mein Pony nun doch noch Aussicht auf eine schöne 2. Lebenshälfte hat. Ich möchte mich bei Frau Beifuß bedanken, dass Sie immer ein offenes Ohr hat, wenn es Probleme gibt und sich überall, wo sie gerade ist, Zeit nimmt, einem zuzuhören! Ich fühle mich super gut aufgehoben und kann das Futter sowie die Betreuung nur jedem weiter empfehlen!

Mit freundlichen Grüßen  von I.Griem mit “Fleur”