BÄRBEL VON ERDEN: VIELEN DANK

Liebe Frau Beifuss,  liebes HBD-Team,

als Hofbesitzerin eines Zucht- und Pensionsstalles, des „Gestüt von Erden“  möchte ich nach nun bereits über einjährigen Erfahrungen mit Ihrer Beratung und den Produkten der Firma hbd gerne einen kurzen Bericht darüber abgeben, da sich so viel gebessert hat.

Vielen Dank dafür an dieser Stelle schon.

Es begann mit zwei  Zuchtstuten , die 2013 kurz nacheinander  Nachgeburtsverhaltungen zeigten.  Da ich von einem Züchter einmal gehört hatte, dass das aus einem Selenmangel heraus entstehen könne ließ ich einen Blutstatus machen, der bei  den beiden Stuten und – noch weiteren – einen Selenstatus offenbarte, der fast nicht vorhanden war. Und das obwohl die Pferde schon seit Jahren täglich mit dem Mineralfutter eines namhaften Herstellers gefüttert wurden, welches im Vergleich zu anderen Mineralien einen etwas höheren Selengehalt hatte.

Zu dieser Zeit wurde ich auf die Firma hbd aufmerksam und lernte bei einem auf die Schnelle organisierten Seminar mit Frau Beifuss viel über Fütterung und den Unterschied zwischen organischen und anorganischen Mineralien.

Da ich dem Ganzen (noch ) nicht traute, erhielt eine noch trächtige Stute zusätzliches Selen vom Tierarzt, die anderen Zuchtstuten stellte ich auf die Mineralien der Firma hbd um. Nach einer neuerlichen Blutentnahme einige Wochen später waren alle mit hbd-Mineralien gefütterten Pferde mit guten Werten im mittleren Bereich in Ordnung. Das mit zusätzlichem Selen gefütterte auch, jedoch noch am unteren Limit.

Das Ergebnis war für mich ausreichend einen Test zu starten und alle meine Pferde mit hbd-Mineralien zu füttern. Wir reden von ca. 30 Pferden und einem 3-fachen finanziellen Aufwand gegenüber herkömmlichen Mineralien. Da wollte ich Ergebnisse sehen…

Nach und nach stellten auch immer mehr unserer Einsteller auf die Mineralien von hbd um und sind sehr zufrieden.  Die Blutwerte aller damit gefütterten Pferde sind auffällig gut. Und wenn ich heute, ein gutes Jahr später durch die Herden laufe kann man am Fell der Pferde fast alle „hbd“ gefütterten Tiere herausfinden. Sie glänzen selbst im Fellwechsel.

Auch andere „Probleme“ wie Ekzem, Husten und Kotwasser wurden und werden noch mit Beratung von Frau Beifuss und den verschiedenen Produkten der Firma hbd bearbeitet.

Das derzeitige Ergebnis:

Ein Jungpferd, das im Alter von 2 Jahren im zeitigen Frühjahr Ekzem entwickelte, sich die ganze Mähne wegscheuerte und krustige Stellen am ganzen Körper hatte, heilte allein  nach Gabe der Futtermittel trotz 24 Std. Koppelgang in der Rheinebene über Sommer vollständig ab und ist bis heute, 3,5jährig, ekzemfrei – mit Gabe der Futtermittel über Sommer (ist aber preiswerter als Decken, Lotions und Co. Und das Wichtigste: das Pferd fühlt sich gut).

Eine Ekzem- Stute, die schon seit Jahren nur mit Decke und viel Einschmieren die Weidesaison übersteht , brauchte in diesem Jahr unter Gabe der hbd-Zusatzfutter nur noch ein Halsteil – und auch das wahrscheinlich nur, weil ich mich nicht traute es wegzulassen. Auch sie steht im Sommer 24 Std. auf der Koppel und kam meistens mit etwas stumpfem Fell im Herbst in den Stall. Dieses Jahr sieht sie aus wie das blühende Leben und ist superfit.

Vielen Dank für die kompetente Begleitung und das immer freundliche Team, welches jedesmal prompt reagiert und die Produkte schnellst möglich verschickt. Ich freue mich auf eine weitere produktive gemeinsame Zeit in der wir viele kleine und auch manch großes Wehwehchen bei den Pferden in den Griff bekommen.

Ihre Bärbel von Erden

Gestüt von Erden, Haßloch