Veröffentlicht am

Mauke im Herbst, hat Ihr Pferd das auch?

Sehr viele Pferde haben jetzt im Herbst dicke Fesseln und in einigen Fesselbeugen auch mehr oder weniger Mauke.

Woher kommt das so oft in dieser Jahreszeit?

Im Herbst macht sich insbesondere die Moosmilbe auf unseren Weiden breit. Die feuchte, aber noch warme Witterung sorgt für beste Wachstumsbedingungen für diese Milbe. Sie befällt jetzt im Herbst meist die Köpfe unserer Pferde und natürlich die Beine, sorgt durch Ihren Biss für Verletzungen der Haut und kleine Infektionen. Das wiederum führt zu großflächigeren Entzündungen und einem Anschwellen der Beine.

Was kann der Pferdebesitzer tun?

Als erstes muss man die Pferde von den Weiden holen. Die Beine werden keinesfalls abheilen können, solange die Tiere weiterhin den Bissen der Milben ausgesetzt sind.

Außerdem kann man nach Rücksprache mit dem Tierarzt eine cortisonhaltige Salbe für einige Tage auftragen und das Bein unter Verband halten. Die Haare um die betroffenen Stellen sollte man vorher entfernen.

Außerdem sollte man das Pferd von innen unterstützen durch eine entsprechende Fütterung.

Besonders fördernd für ein gesundes Immunsystem, eine intakte Haut und ein schnelles Abheilen von Hautwunden ist hier HBD’s® HeparMin® A/ F mit Anis und Fenchel. Es enthält große Mengen von hochbioverfügbarem Zinkchelat und einen umfangreichen B-Vitaminkomplex, der ca. hundertfach höher dosiert ist als bei handelsüblichen Produkten. Anis und Fenchel wirken verdauungsfördernd.

HBD’s® HeparMin® A/F sollte idealerweise mit einer umfassenden Grundversorgung an Mineralstoffen verabreicht werden, am besten mit einer Mineralisierung in Form von HBD’s® HorseMineral, einem Komplettmineralfutter, das ausschließlich aus hochbioverfügbaren Inhaltsstoffen besteht.

HBD’s® HorseMineral gibt es auch ohne Zuckerzusätze, ohne Getreide, ohne Bierhefe, ohne Synthetika und ohne Apfeltrester.

HBD’s® HeparMin® hilft Ihrem Pferd und seiner Haut ideal durch die Maukezeit und durch den Fellwechsel.

Das Mineralfutter sollte man ganzjährig füttern, HBD’s® HeparMin® A/F  kann nach ca. 3 Monaten wieder abgesetzt.

Sie möchten mehr erfahren?

Melden Sie sich gerne.

Herzlichst

Ihre Anja Beifuss

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.