Gesundheitsmanagement

anker1
HBD's®Intensiv-Workshop

UNSER ANGEBOT

Als erfahrener Gesundheits-Coach für Pferde und Hunde gehe ich mit Ihnen den Ursachen für die Symptomatik auf den Grund, entwickle individuelle Therapien für die Rekonvaleszenz und Leistungsfähigkeit von z.T. chronisch kranken und austherapierten Tieren. Schwerpunkte meines Gesundheits-Coachings sind Impfschäden, Allergien, Ataxien, Headshaking und verwandte Auffälligkeiten, sowie individuelle Entgiftungstherapien, wie Chelattherapie und Darmsanierungen. Dabei betreue ich Sie in regelmäßigen Abständen, bis Ihr Tier wieder vollständig beschwerdefrei ist. Auch den Besitzer eines gesunden (Leistungs-)Tieres berate ich erfolgreich im Hinblick auf Prophylaxe und Leistungssteigerung.

Die Basis meiner Therapie bildet immer ein individuelles Ernährungskonzept. Dabei lege ich besonderen Wert auf die optimale Versorgung mit Mikronährstoffen, sowie auf eine maximale Schadstoffarmut in der Ernährung Ihres Tieres. Erst wenn die Ernährung einwandfrei funktioniert, kann der Körper auf spezifische Therapiereize antworten.

In einem ersten persönlichen Telefon-Beratungsgespräch (Dauer bis zu 10 Minuten) möchte ich mit Ihnen Ihre Problematik eingrenzen. Basierend auf den geschilderten Informationen und den von Ihnen ausgefüllten Fragebogen erstelle ich in unserem ersten gemeinsamen Beratungstermin, eine Anamnese Ihres Tieres. Im Anschluss an die Anamnese erhalten Sie einen individuellen Therapieplan, inkl. Fütterungsplan, in Papierform oder per Mail. Gerne begleite ich Sie durch meine kompetente Beratung weiter bei der Genesung Ihres Tieres.

anker2

PERSÖNLICHES TELEFON-BERATUNGSGESPRÄCH

Das persönliche Telefon-Beratungsgespräch wird pro 30 min mit 49,- EUR netto abgerechnet.
Das erste Informationsgespräch wird bis zu 10 min nicht berechnet.
Im Anschluss an die kostenpflichtige Telefonberatung erhalten Sie eine Honorarrechnung per Email.

 

Terminvereinbarung per Telefon:
Tel: +49 (0) 6222 3180985
Die Terminvereinbarung ist für Sie kostenlos.

Terminvereinbarung per Email:
Email: marcblum@hbd-agrar.de

Die Rücksendung des Anamnesebogens gilt als Auftragserteilung für eine kostenpflichtige Beratung.

Die Terminvereinbarung ist für Sie kostenlos.

anker3
_DSC8804_18x24_XXFVS

MEIN PROFIL

Anja Beifuss ist seit mehr als 30 Jahren Turnierreiterin mit ausschließlich selbstausgebildeten, z.T. auch selbstgezüchteten Pferden und zahlreichen Erfolgen in Dressur, Springen und Vielseitigkeit bis zur mittelschweren Klasse.
Sie ist mehrfach Badische Meisterin (2009, 2014), sowie Baden-Württembergische Senioren-Meisterin in der Vielseitigkeit (2011, 2016 und 2018).

anker4

EXKLUSIVE FACHBERICHTE

Sämtliche Inhalte, Fotos, Texte und Graphiken sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen ohne vorherige schriftliche Genehmigung weder ganz noch auszugsweise kopiert, verändert, vervielfältigt oder veröffentlicht werden.

KUNDENSTIMMEN

LISA HÜTTE: VASIM SAGT DANKE

Vasim, Araber-Pinto geb. 06/2006, hat im November 2014 plötzlich mit Headshaking angefangen: er hat seinen Kopf ruckartig in verschiedene Richtungen gerissen, mit dem Kopf gewebt und schien teilweise wie in sich gekehrt und abwesend.

Ab diesem Tag wurde Vasim für 2 Monate wie folgt behandelt:

Physiotherapie: empfindliche Kiefergelenke wurden festgestellt

Großes Blutbild: i.O. bis auf Selewnwert, Selenpulver wurde zugefüttert

Spritze für’s Nervensystem: bei Nerventests am Körper, hat die linke Körperhälfte schlecht reagiert -> Verdacht auf Schleudertrauma / Gehirnerschütterung durch TA

Weitere Spritze für’s Nervensystem und hochdosiertes B-Vitamin (100ml Metacam und 1 Fl. Allequin Vitamin B-Komplex)

Weiteres Metacam

Zwischenstand: Vasim schien auf dem Weg der Besserung zu sein, dass Kopfzucken war aber teilweise immer noch da

Ende Dezember: Endoskopie der rechten Nasenhöhle bis zur Lunge, da Vasim 2x Nasenbluten hatte, er war ziemlich verschleimt

2 Wochen Schleimlöser

Zähne wurden gemacht

Kopfzucken fing Mitte/ Ende Januar wieder an

3 Tage Klinik Müggenhausen: Kopf wurde geröntgt, weitere Endoskopie und chiropraktische Behandlung -> eine Ursache konnte nicht gefunden werden

Kerstin Held kam und hat sich Vasim angeschaut und eine Entgiftung mit HBD Produkten empfohlen, vermutliche Diagnose: abgelagerte Schwermetalle in den Nervenbahnen, durch z.B. Überimpfungen, falsches Futter etc.

Vasim hat wie folgt HBD Produkte bekommen:

Digestovit und Chlorella (fast ein halbes Jahr)

Bei Rückfragen gerne telefonisch: 01714725322

Unmittelbar nach Beginn der Entgiftung (März) war das Headshaken weg und ich habe Vasim nie wieder zucken sehen.

Dankeschön

KATRIN DAUM: EMPFEHLUNGEN DIN DIN:

Hallo Frau Beifuß,

Ich wollte mich noch bei Ihnen bedanken. Es ist jetzt ca. 4 Monate her, seit ich das Futter umgestellt habe. Seit gut einer Woche ist die Mauke komplett weg. Der Fuß noch leicht dick aber das geht sicher auch noch ganz weg, spätestens wenn sie bald die ganze Nacht auf der Koppel sind. Wir waren gestern im Wald spazieren und da dachte ich mir, dass er nun wirklich super gesund aussieht. Anbei ein Beweisfoto 🙂 vielen herzlichen Dank und liebe Gruesse

Katrin Daum

STEFANIE H.-HÄBERLEN: LOB

Hallo , Guten Tag,

ich wollte nur mal kurz ein dickes Lob loswerden an ihr Mineralfutter.

Ich füttere nun schon genau 16 Tage HBD Mineralfutter und bin begeistert wie positiv  die Mineralien auf unsere Ponys wirken. Unsere 18-jährige Stute hat schon immer Kotwasser gehabt und dieses ging schon nach ein paar Tagen komplett weg. Ich bin begeisert, ausserdem haben die Ponys viel weniger Luft im Darm(man merkt es daran,dass sie weniger pupsen ). Vielen , vielen Dank.

Herzliche Grüsse

Stefanie H.-Häberlen

BÄRBEL VON ERDEN: VIELEN DANK

Liebe Frau Beifuss,  liebes HBD-Team,

als Hofbesitzerin eines Zucht- und Pensionsstalles, des „Gestüt von Erden“  möchte ich nach nun bereits über einjährigen Erfahrungen mit Ihrer Beratung und den Produkten der Firma hbd gerne einen kurzen Bericht darüber abgeben, da sich so viel gebessert hat.

Vielen Dank dafür an dieser Stelle schon.

Es begann mit zwei  Zuchtstuten , die 2013 kurz nacheinander  Nachgeburtsverhaltungen zeigten.  Da ich von einem Züchter einmal gehört hatte, dass das aus einem Selenmangel heraus entstehen könne ließ ich einen Blutstatus machen, der bei  den beiden Stuten und – noch weiteren – einen Selenstatus offenbarte, der fast nicht vorhanden war. Und das obwohl die Pferde schon seit Jahren täglich mit dem Mineralfutter eines namhaften Herstellers gefüttert wurden, welches im Vergleich zu anderen Mineralien einen etwas höheren Selengehalt hatte.

Zu dieser Zeit wurde ich auf die Firma hbd aufmerksam und lernte bei einem auf die Schnelle organisierten Seminar mit Frau Beifuss viel über Fütterung und den Unterschied zwischen organischen und anorganischen Mineralien.

Da ich dem Ganzen (noch ) nicht traute, erhielt eine noch trächtige Stute zusätzliches Selen vom Tierarzt, die anderen Zuchtstuten stellte ich auf die Mineralien der Firma hbd um. Nach einer neuerlichen Blutentnahme einige Wochen später waren alle mit hbd-Mineralien gefütterten Pferde mit guten Werten im mittleren Bereich in Ordnung. Das mit zusätzlichem Selen gefütterte auch, jedoch noch am unteren Limit.

Das Ergebnis war für mich ausreichend einen Test zu starten und alle meine Pferde mit hbd-Mineralien zu füttern. Wir reden von ca. 30 Pferden und einem 3-fachen finanziellen Aufwand gegenüber herkömmlichen Mineralien. Da wollte ich Ergebnisse sehen…

Nach und nach stellten auch immer mehr unserer Einsteller auf die Mineralien von hbd um und sind sehr zufrieden.  Die Blutwerte aller damit gefütterten Pferde sind auffällig gut. Und wenn ich heute, ein gutes Jahr später durch die Herden laufe kann man am Fell der Pferde fast alle „hbd“ gefütterten Tiere herausfinden. Sie glänzen selbst im Fellwechsel.

Auch andere „Probleme“ wie Ekzem, Husten und Kotwasser wurden und werden noch mit Beratung von Frau Beifuss und den verschiedenen Produkten der Firma hbd bearbeitet.

Das derzeitige Ergebnis:

Ein Jungpferd, das im Alter von 2 Jahren im zeitigen Frühjahr Ekzem entwickelte, sich die ganze Mähne wegscheuerte und krustige Stellen am ganzen Körper hatte, heilte allein  nach Gabe der Futtermittel trotz 24 Std. Koppelgang in der Rheinebene über Sommer vollständig ab und ist bis heute, 3,5jährig, ekzemfrei – mit Gabe der Futtermittel über Sommer (ist aber preiswerter als Decken, Lotions und Co. Und das Wichtigste: das Pferd fühlt sich gut).

Eine Ekzem- Stute, die schon seit Jahren nur mit Decke und viel Einschmieren die Weidesaison übersteht , brauchte in diesem Jahr unter Gabe der hbd-Zusatzfutter nur noch ein Halsteil – und auch das wahrscheinlich nur, weil ich mich nicht traute es wegzulassen. Auch sie steht im Sommer 24 Std. auf der Koppel und kam meistens mit etwas stumpfem Fell im Herbst in den Stall. Dieses Jahr sieht sie aus wie das blühende Leben und ist superfit.

Vielen Dank für die kompetente Begleitung und das immer freundliche Team, welches jedesmal prompt reagiert und die Produkte schnellst möglich verschickt. Ich freue mich auf eine weitere produktive gemeinsame Zeit in der wir viele kleine und auch manch großes Wehwehchen bei den Pferden in den Griff bekommen.

Ihre Bärbel von Erden

Gestüt von Erden, Haßloch

anker