Veröffentlicht am

Milbenallergie bei Schulpferd Marco

Schulpferd Marco

Marco hat eine Milbenallergie, die hauptsächlich in der kalten Jahreszeit zum Ausbruch kommt.

Anfangs wurde er unter anderem mit Cortison und anderen Medikamenten behandelt.

Das Einstreu wurde gewechselt, all das hat aber nicht zur dauerhaft gewünschten Besserung geholfen. Sobald das Cortison abgesetzt wurde, kam die Psoriasis wieder zum Vorschein, und dann leider jedesmal stärker.

Nach langer und intensiver Beratung mit Frau Beifuss und tierärztlicher Betreuung , haben wir bei Marco eine Darmsanierung mit dauerhafter Futterumstellung durchgeführt.

Angefangen haben wir mit HBD Vitalo und zusätzlich Digestovit und Chlorella.

Dann nur noch, das HBD Vitalo und Mineralfutter über längerem Zeitraum.

Nachdem Marco nach ca 1 Jahr das HBD Vitalo nicht mehr fressen wollte, stellten wir auf HBD Ory Vital um.  Dies hat er dann wieder sehr gerne gefressen.

Mit tollem Erfolg.

 

 

Seit wir vor ca 2 Jahren angefangen haben, das Futter dauerhaft umzustellen, ist Marco komplett symptomfrei.

Auch den letzten Winter, hat er ohne Ausschlag und ohne Medikamente überstanden.

Liebe Grüße N. Vollmer

Veröffentlicht am

Meine Erfahrungen mit HBD-Agrar

“Hallo zusammen, ich möchte hier meine Erfahrungen mit HBD-Agrar mit Euch teilen.

2015 hatte mein 6 jähriger Holsteiner Fuchs Wallach nach mehrwöchiger Antibiotikagabe, wegen einer Zahnextraktion, extreme Hautprobleme.

Er hat sich die Sattellage und auch andere Stellen am Körper mit den Zähnen blutig gebissen, ständig am fast ganzen Körper gekratzt und war auch Ekzemer.

Es war der blanke Horror.

Ich bat daraufhin sehr viele Tierärzte um Rat. Es war teilweise täglich ein Tierarzt bei ihm. Wir haben alles ausprobiert, Eigenbluttherapie, Hyposensibilisierung, Homöopathie, Cortison (bei den akuten Schüben), dermatologische Untersuchungen.

Es hat mich tausende von Euros gekostet und nichts ist dabei heraus gekommen. Es ging dem armen Kerl nicht einmal annähernd besser. Dann habe ich mich in meiner Not an Frau Beifuss gewendet. Sie war die einzige die ihm helfen konnte. Er ist in 2020 11 Jahre alt geworden, vollkommen Ekzemfrei und kratzt sich nicht mehr als andere Pferde auch (im Fellwechsel wenn der Pelz juckt).

Heute weiß ich, dass ich mich schon viel früher an sie hätte wenden müssen. Dann hätte mein Pferd nicht so ein Märtyrium durchlaufen.

Also liebe Reiterkollegen, wenn ihr auch nicht mehr weiter wisst und euch auch kein Tierarzt helfen kann, wendet euch bitte an HBD -Agrar, da seid ihr bestens aufgehoben.

Dankeschön liebes HBD-Agrar Team.”

(Danke für den tollen Beitrag / Kundin möchte anonym bleiben)